In einem hübschen Fachwerkbau vor dem Stargarder Tor kann der Gast heute seinen Hunger stillen. Hier hat die rustikale Gaststätte „Zur Lohmühle“ ihr Domizil. Der Name also macht uns schon darauf aufmerksam, dass wir uns hier an einem alten Mühlenstandort befinden. Seit dem Jahr 1354 sind Mühlen an diesem Platz bekannt. Sie arbeiteten u.a. als Walk–, Öl–, Loh– und zuletzt als Getreidemühlen. Das große Mühlrad an der Giebelseite des früheren Mühlengebäudes – das heutige Fachwerkhaus ist ein Neubau – wurde vom Lindebach bewegt, der hier direkt am Stargarder Tor vorbei floss und auch die Gräben der Stadtbefestigung mit Wasser füllte. Der kleine Park um den „Schwanenteich“ liegt auf dem Gelände des früheren Mühlenteichs. Gerade an diesem Platz lässt sich gut nachvollziehen, wie sehr seit den 1960er Jahren vor allem durch den Straßenausbau die gesamte Topographie des Geländes vor dem Stargarder Tor verändert wurde.